Regine Schmitt | Violine

Regine Schmitt | Violine

Regine Schmitt studierte an der Musikhochschule Würzburg bei Max Speermann und Prof. Herwig Zack. Wichtige musikalische Anregungen erhielt sie ausserdem u.a.von Salvatore Accardo, Yfrah Neaman und dem Voces-Streichquartett.

Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Bayreuth sowie der Stiftung "Podium Junger Musiker", im Kammermusikwettbewerb der Musikalischen Akademie Würzburg gewann sie den 1. Preis.

Als Mitglied verschiedener Ensembles (u.a. als Solistin des Tübinger Kammerorchesters) trat sie in Eoropa, Asien, Afrika und den USA auf.

Seit 2003 ist Regine Schmitt Konzertmeisterin der Mainphilharmonie Würzburg, außerdem konzertiert sie regelmässig mit dem Trio Comet (Neue Musik) und dem Armida-Klavierquartett. Nach Engagements am Staatstheater Wiesbaden und der Staatsoper Hamburg ist die Geigerin seit 2008 Mitglied des Frankfurter Museumsorchesters.